Tag -1: Die Dienstreise startet – zunächst online

1

Neue Rubrik, neuer Look und ein Adlatus

Vue sur Notre Dame de Grâce depuis Rochefort-du-Gard“ von Vi..Cult... - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Noch einen Tag, dann geht es los – zur ersten Dienstreise des Weinlakais an die südliche Rhône. Der Reiseplan führt gut zwanzig Weingüter auf, die ich besuchen werde, um direkt vor Ort die besten Weine zu verkosten. Dabei ist es mir ebenso wichtig, mit den Winzern über ihre Philosophie des Weinmachens zu sprechen, mir selbst anzuschauen, wo die Reben stehen und welcher Boden sie nährt. Selbstverständlich möchte ich meine Leser auf diese Reise mitnehmen.

Eben dazu gibt es diese neue Rubrik im Weinlakai-Blog – die Dienstreise. Hier werde ich täglich über die Stationen der Entdeckungstour an die Rhône sowie die kennengelernten Wein berichten. Hier finden Sie alles über die besuchten Winzer und ihre Weingüter, näheres zu den Lagen und Besonderheiten der Roten, Weißen und Rosés, die meinen Weg kreuzen.

Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, hat sich der Weinlakai für die Dienstreise die Unterstützung des Adlatus eingeholt. Er begleitet mich während der Tour, kann fotografieren, mir bei den Interviews und Verkostungen zur Seite stehen. Auto Fahren und etwas Französisch kann der Adlatus auch noch – d’accord!

Die Tagesschau
Jeden Abend tragen der Lakai und sein Adlatus die Ereignisse und Ergebnisse des Tages in einem Blogbeitrag zusammen. Wir tauschen uns dafür noch einmal zu den Weinen aus, verkosten gegebenenfalls ein weiteres Mal, um bereits erste Kandidaten für den Karton mit den sechs Mitbringsel von der südlichen Rhône auszumachen.

Auf diese Weise ergibt sich – so zumindest der Plan – eine Shortlist mit jenen Weinen, die für die Weinlakai-Empfehlung in Frage kommen. Die Tagesschau der Dienstreise macht folglich den Auswahlprozess transparent und jede Entscheidung nachvollziehbar. Sie unterstreicht die Unabhängigkeit des Weinlakai, da bereits die Auswahl der Weingüter ohne Einflussnahme von Verbänden oder dem kooperierenden Online-Shop Vipino erfolgte.

Wer die Dienstreise noch enger verfolgen will, dem sei mein Facebook-Account Weinlakai empfohlen.

Zudem lässt sich noch der spezielle Dienstreise-Newsletter abonnieren, um tägliche Updates bis zum Reiseende am 29.05. zu erhalten. So bekommen Sie garantiert mit, welche Weine ausgewählt wurden, wie viel diese kosten und wo man sie bestellen kann, bevor sie ausverkauft sind.

Neuer Look für den Blog
Das Nachdenken über die neue Rubrik Dienstreise hat mich dazu gebracht, dem ganzen Blog gleich einen neuen Anstrich zu verpassen. Einerseits waren ein paar technische Dinge auf Stand zu bringen, andererseits möchte ich meinen Lesern mehr Übersicht und bessere Lesbarkeit bieten. Mit dem „neuen“ Weinlakai-Blog startet also auch die Dienstreise – zumindest online. Denn richtig los geht es erst am kommenden Sonntag. Dann sammele ich am Flughafen den Adlatus ein und knapp zwei Stunden später sind wir in Marseille.

Aber bis dahin ist noch viel zu tun – der Koffer ist noch nicht gepackt.

ÄHNLICHE ARTIKEL

1 KOMMENTAR

  1. Als langjähriger Berichterstatter über die südliche Rhône und ihre Qualitätsproduzenten möchte ich diese Dienstreise ausdrücklich begrüßen. Es wurde Zeit für sie, denn Châteauneuf, Gigondas, Vacqueyras, Rasteau, Beaumes-de-Venise, Vinsobres, Cairanne und ihre Nachbarn haben nicht nur einen Seitenblick verdient. Hier spielt die Musik nämlich schon seit längerem ganz schön intensiv. Auf die Ergebnisse der Reise darf man gespannt sein!

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.