Ab in den Urlaub: Ein Lagrein aus Südtirol

0

2019 Kellerei Girlan Lagrein (Rotwein, Südtirol, Italien)

Manchmal entstehen Weinlakai-Empfehlungen recht zufällig: Den heutigen Lagrein aus Südtirol lernte ich im Rahmen einer Weinbegleitung in einem italienischen Restaurant im niederländischen Utrecht kennen – und schätzen! Neben den exzellenten Weißweinen, entstehen in der Region noch echte „Cool-Climate“ Rotweine. Fruchtig, klar und frisch, aber dennoch strukturiert präsentiert sich dieser Lagrein von der Kellerei Girlan. Sein moderater Alkoholgehalt von 13% Vol. ist selbst in Deutschland nur noch bei Rotweinen aus den nördlichen Anbaugebieten zu finden. Ein wirklich klasse Wein und das nicht nur als Essensbegleiter!

Meine Freunde Regina und Bernd wissen es schon lange: Unzählige Weine aus Südtirol bieten sowohl in weißer als auch in roter Farbe eine außergewöhnlich gute Qualität. Ihre weinfreundschaftlichen Urlaubsmitbringsel verzückten mich schon diverse Male. Selbst war ich in vinophiler Expedition noch nicht im Alto Adige, so fehlt mir bislang ein Live-Eindruck der Gegend und seinen Weinen.

Vor meinem Zufallsfund in dem holländischen Restaurant war mir trotzdem schon einiges über Südtirol bekannt: Die Region ist mit etwas über 5.000 Hektar Rebfläche eine der kleinsten DOCs in Italien. Weißweine wie Pinot Grigio, Pinot Bianco (Grauburgunder, Weißburgunder) und Chardonnay gedeihen hier bestens. Und der Rebsorte Gewürztraminer kommt eine Sonderzustellung zuteil, so wurde sie im 16. Jahrhundert nach dem Südtiroler Weinort Tramin benannt… ob dies allerdings der Wahrheit entspricht, wird – wie so vieles in der Weinwelt – kontrovers diskutiert.

Girlan: Genosschaft auf Spitzenniveau

An der Rotweinfront sind es vor allem Pinot Nero (Spätburgunder) und der autochthone Lagrein, die für positive Aufmerksamkeit sorgen. Eine weitere Besonderheit der Region ist, dass in Südtirol relativ viele genossenschaftliche Weinbaubetriebe existieren. Im Gegensatz zu anderen Weinländern – auch Deutschland – haben diese Kellereien aber in aller Regel einen sehr guten Ruf. Mehr noch: Einige der besten Weine der Region stammen von Genossenschaften.

Das gilt auch für die Kellerei Girlan aus dem gleichnamigen Ort. Auf 215 Hektar bauen hier aktuell rund 200 Winzer Trauben an. Das angestrebte Qualitätsniveau ist hoch und daher die Arbeit im Weinberg und im Weinkeller entsprechend akribisch.

Hervorragende Aussichten: Weinberg der Kellerei Girlan

Lagrein ist in Südtirol eine autochthone Rebsorte, sie stammt also ursprünglich aus dieser Region. Noch heute wird sie praktisch exklusiv in Südtirol angebaut und das auch nur auf etwas mehr als 1.000 Hektar. Allerdings bereits seit sehr langer Zeit: Aufzeichnungen zu der Rebsorte reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Dadurch ist Lagrein beispielsweise älter als Cabernet Sauvignon. Und darüber herrscht in der Weinwelt noch nicht einmal Disput.

Ein ideales Zuhause: Lagrein in Südtirol

Die Lagrein-Trauben der Kellerei Girlan finden in den bis zu 500 Meter hohen Lagen des Südtiroler Unterlands ein ideales Zuhause: Die vielen Sonnenstunden lassen sie ideal ausreifen und die großen Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen konservieren die Frische spendende Säure in den Beeren. Um dem fertigen Wein nicht zu viele Tannine zu verleihen, werden die Trauben vor der alkoholischen Gärung von den Stielen getrennt. Und für eine größere Aromakomplexität und Alterungsfähigkeit verbringt der Lagrein noch einige Monate in großen Eichenholzfässern.

Hochwertiger Wein aus Südtirol ist nicht billig. So ist der heutige Wein mit seinem Preis von nur 9 Euro pro Flasche (in der angebotenen 5+1-Aktion) ein wahrhaft seltenes Fundstück. Das gebotene Qualitätsniveau ist dabei sicher auch dem (nicht nur) in der Gegend hervorragend ausgefallenen Jahrgang 2019 zuzuschreiben. Eine großzügige Anschaffung für die kommenden Feiertage ist aus meiner Sicht dringend angeraten. Die Stückzahlen sind sehr limitiert.

2019 Kellerei Girlan Lagrein (Rotwein, Südtirol, Italien)


Auge
Sattes Rubinrot mit hellenReflexen am Rand.

Nase
Die Nase verströmt einen feinen Duft von Erdbeeren, Himbeeren Kirschen sowie floralen Komponenten und eine leichte Gewürznote.

Gaumen
Mit schöner Frische und der Wiederholung des Fruchteindrucks. Jedoch macht sich am Gaumen auch der kurze Ausbau in großen Eichenfässern bemerkbar: würzige, ja rauchige Noten lassen sich entdecken. Im Abgang mit guter Struktur und einem zurückhaltenden, aber präsenten Tannineindruck.

Sonstiges
Besteht aus 100% Lagrein. Enthält 13% Alkohol. Bei 16 bis 18 Grad Celsius und bis 2024 zu genießen.

 

5+1-Angebot:
6 Flaschen für 54,50 EUR  (9,08 EUR/Fl.)

Die Einzelflasche kostet 10,60 EUR
Hier vergangene Empfehlungen finden

 

WEINGUT FAKTEN

Ort /// Girlan, Italien

Anbaugebiet /// DOC Alto Adige (Südtirol)

Rebfläche /// 215 Hektar

Gründungsjahr /// 1923

 

Auch wenn ich meine Weinempfehlungen unabhängig recherchiere und sorgfältig auswähle, bin ich nach E-Commerce-Richtlinie 2000/31/EG sowie Telemediengesetz (TMG) und dem Rundfunkstaatsvertrag (RStV) dazu verpflichtet anzugeben, dass es sich bei dem angegebenen Link um Werbung handelt.

KEINE KOMMENTARE

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ÄHNLICHE ARTIKEL