Alles andere als primitiv: die Weihnachtsempfehlung!

0

2011 Paolo Leo „Fiore di Vigna“ Primitivo (Rotwein, Salento, Italien)
Als ich die heutige Empfehlung blind verkostete, resümierte ich abschließend: „Wenn dieser Wein zwischen 15 und 20 EUR kostet wäre das sehr gut, wenn er 10 EUR oder weniger kostet, wäre es sensationell“. Nun, was soll ich sagen? Durch den speziell für diese Aktion von mir heraus gehandelten Gutschein-Code WEINLAKAI01 liegt der Wein bei nur noch 9,41 EUR/Fl. Ja genau: SENSATIONELL!  Dieser Primitivo (anderenorts auch „Zinfandel“) stammt aus der wenig bekannten, apulischen Weingegend Salento, ganz in der Hacke des italienischen Stiefels. Der unwahrscheinlich schöne „Fruchtkern“ und die gut zupackende Kraft machen den Wein zu der perfekten Empfehlung für die Weihnachtsfeiertage.

Abonnieren Sie den Newsletter!

fioredivigna

Ähnlich wie bei Amarone-Weinen werden die Trauben des „Fiore di Vigna“ nach der Ernte zunächst getrocknet. Drei Wochen lang werden die Trauben bei schonender Belüftung immer wieder gedreht und gewendet, bis sie schließlich entrappt und vergoren werden. Anschließend genießt der Wein eine Maischestandzeit von ca. 25 Tagen.

Alles Maßnahmen, um den Trauben – und insbesondere den Schalen – wirklich alles zu entlocken. Ergebnis sind Weine mit hoher aromatischen Intensität und Struktur.

Bei heutiger Empfehlung sind diese Bemühungen bestens gelungen. Und zwar ohne einen Wein zu produzieren, der überdimensioniert oder zu alkoholbetont wirkt. Ein Negativ-Phänomen, das insbesondere bei den erwähnten Amarone-Weinen sehr häufig auftritt.

Ich denke vor allem der 12-monatige Ausbau in französischen und amerikanischen Holzfässern hat dem Wein gut getan und eventuelle Ecken und Kanten „eingeschliffen“. Und trotzdem tritt bei dem Wein kein Eindruck von Holz störend in den Vordergrund. Ganz im Gegenteil: Die Frucht wirkt so intensiv, klar und frisch, dass man Holzeinsatz spontan überhaupt nicht auf dem Schirm hat.

Der heute vorgestellte Primitivo von Paolo Leo ist in vielerlei Hinsicht die ideale Weinlakai-Empfehlung. Nicht nur hat er ein Aromaprofil, das bei allen Weintrinkern nur gut ankommen kann, er hat auch die notwendige Struktur, um nicht langweilig zu werden. Von der Haltbarkeit einmal ganz abgesehen, denn hierauf bezogen lohnen Vorratskäufe. Der Wein wird in den nächsten Monaten und Jahren sicher noch besser.

Mit anderen Worten: Er ist für den Preis unfassbar gut und als Weihnachtsempfehlung ausgesprochen geeignet.

In diesem Sinne wünsche ich meinen Lesern bereits eine schöne Weihnachtszeit. Pünktlich zu einem Silvester-Tipp werde ich mich dieses Jahr aber nochmals melden.

 

2011 Paolo Leo „Fiore di Vigna“ Primitivo (Rotwein, Salento, Italien)

Auge: Satt leuchtendes Dunkelrot.

Nase: Intensiv, mit Noten von Kirschen, Agen-Pflaumen, Gewürzen und Johannisbeeren.

Gaumen: Insbesondere die Kirscharomatik und der würzige Eindruck setzen sich am Gaumen fort. Trotz des recht kraftvollen Eindruck wirkt der Wein nie überladen oder zu tannin- bzw. alkoholbetont. Bemerkenswerte Eleganz und Frucht im langen Abgang.

Sonstiges: Besteht aus 100% Primitivo. 14,5% Alkohol. Bis mindestens 2018 zu lagern.

 

 

Meine Einkaufsempfehlung:

Vipino

9,41 EUR/Fl.

(durch 10%igen Rabatt bei Eingabe des Gutscheincodes weinlakai01)

(6,95 EUR Versandkosten, ab 12 Fl. versandkostenfrei!)

Kaufbutton_web

Stand: 11.12.2013

 

 

KEINE KOMMENTARE

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ÄHNLICHE ARTIKEL