Über 11€ gespart und frei Haus: Burgunder-Trio aus dem Kaiserstuhl!

3

Weingut Holger Koch Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder 2018 (Baden, Deutschland)

Ich schätze Weine aus Burgunder-Rebsorten sehr – vor allem, wenn sie aus Deutschland kommen. Da derzeit Grauburgunder mächtig im Trend liegt, hatte ich mich auf die Suche nach einem besonders guten Exemplar begeben. Das „Dumme“ daran: Bei Holger Koch aus Vogtsburg im Kaiserstuhl begeisterte mich nicht nur der besagte Grauburgunder, sondern auch sein Weißburgunder und der rote Spätburgunder. So kann ich nicht anders und stelle heute direkt drei Weine vor. Dank meines Handelspartners mit einem super günstigen Paketangebot.

Grauburgunder alias Pinot Gris, Weißburgunder alias Pinot Blanc sowie Spätburgunder alias Pinot Noir sind Rebsorten, die sich auf deutschem Boden extrem wohlfühlen. Durch den Klimawandel muss man schon lange keine Angst mehr davor haben, die Weine könnten nicht die erwünschte Reife erhalten. Wenn die Reben dann auch noch im Kaiserstuhl gedeihen und ein Sommer wie 2018 für Rekord-Temperaturen sorgt, gilt es sogar gegenzusteuern, damit die Weine nicht ihrer Frische beraubt werden.

Holger Koch hat nicht nur diesbezüglich den Dreh raus: Seit Generationen baut seine Familien Wein an und er selbst leitet den Betrieb seit über 20 Jahren. Auf seinen lediglich 8 Hektar Rebfläche arbeitet er strikt in Handarbeit und äußerst naturnah.

Im Hitzejahr 2018 hat er sich bei den heute empfohlenen Weißweinen einen besonderen Kniff einfallen lassen, um ihnen eine frischere Struktur mit auf den Weg zu geben: Ein kleiner Prozentsatz des Mosts vergärt mit Schalen und Stängeln – diese Maischestandzeit wird eigentlich nur bei Rotweinen oder einem „Orange Wine“ eingesetzt.

Das Weingut Koch in Vogtsburg im Kaiserstuhl

Grauburgunder
Grauburgunder erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit. Leider begegne ich viel zu häufig Exemplaren, die mit einer sehr „gemacht“  wirkenden Stilistik daherkommen: Übertrieben fruchtbetont und mit zu wenig Säure wirken diese kommerziell produzierten Weine irgendwie alle gleich. Der Grauburgunder von Holger Koch ist anders. Er bietet eine hervorragende Frische und begeistert mit den typischen Aromen der Rebsorte. Allerdings vornehm zurückhaltend, fein und klar. Das wirkt herrlich unangestrengt am Gaumen und auch das zweite Glas macht noch richtig Spaß. So muss das eigentlich gemacht sein, wenn der Charakter der Rebsorte zum Ausdruck gebracht werden soll. Und übrigens: Die Schalen von Grauburgunder-Beeren haben immer einen leichten Rotstich. Wenn man genau hinschaut, lässt sich bei dem vorgestellten Wein eine leichte Färbung erahnen.

Weißburgunder
Natürlich besitzt dieser Wein etwas weniger Säure als der Grauburgunder, das ist von dieser Rebsorte nicht anders zu erwarten. Doch verfügt er dennoch über einen frischen Gesamtcharakter. Das ist mir bei Weißburgundern sehr wichtig, denn aus meiner Sicht gibt es nichts schlimmeres als Weine mit zu wenig Säure. Flach, energielos und langweilig wirken solche Exemplare. Holger Koch hat eine Ausgabe produziert, die trotz des heißen Jahres mit schöner Vitalität daherkommt. Zudem bleibt der Wein seiner rebsortentypischen Charakteristik treu. Sehr interessant auch im direkten Vergleich zu dem Grauburgunder zu trinken. Durch die gute Struktur der beiden Weißweine würde es mich im Übrigen nicht wundern, wenn die Weine auch noch in zwei bis drei Jahren große Freude bereiten.

Spätburgunder
Durch das warme Jahr 2018 kommt der Spätburgunder Alte Reben vergleichsweise dunkel daher. Trotzdem ist es ein eher heller Rotwein. Erstaunlicherweise schreckt das nach wie vor den ein oder anderen Weinfreund ab. Viele vermuten durch die Farbe einen wässrigen Wein. Dabei ist die Erklärung ganz einfach: Spätburgunder-Beeren haben eine dünnere Schale als die meisten anderen Rebsorten. Da die Farbpigmente vor allem in den Schalen sitzen, werden die Weine auch nicht so dunkel. Zudem macht dieser Umstand die Weine etwas leichtfüßiger. Pinot Noir steht trotzdem für eine gute Struktur und eine unvergleichlich schöne Frucht. Nicht selten profitieren die Weine durch einen sanften Ausbau im Holz nochmals extrem. So auch Holger Kochs Spätburgunder von alten Reben: Im großen, gebrauchten Holzfass wurde er ausgebaut. Das prägt ihn aromatisch nur wenig, doch erhält er dadurch etwas mehr Körper und aromatischen Tiefgang. Der Wein möchte dabei vor allem eines: lecker schmecken. Er bringt die typischen Kirsch-, Erdbeer-, Himbeeraromen mit und bildet den perfekten Folgewein zu den beiden Weißweinen. Das funktioniert besonders gut beim Grillen im Garten oder auf der Terrasse. Dabei sollte dieser Rotwein bitte nicht mehr als 18 Grad Temperatur aufweisen. Also am besten 20 bis 30 Minuten vor dem Servieren kurz in den Kühlschrank damit.

Ich hoffe es macht meinen Lesern genauso viel Spaß wie mir, sich mit drei Weinen parallel zu beschäftigen. Das ist eine besonders lehrreiche Art Wein zu trinken. Und Spaß macht es trotzdem.

2018 Weingut Holger Koch Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder (Baden, Deutschland)
Versandkostenfreies Burgunder-Angebot:
6 Flaschen für 49,95 EUR  (8,33 EUR/Fl.)


Die Einzelflaschen kosten zwischen 9,95 EUR und 10,80 EUR

Weinbeschreibung

Tolle Säure und ganz klassische Frucht: Pfirsich, Zitronenschale, Mandeln und etwas Honigmelone. Im Hintergrund leichte Anklänge von gebackenem Hefegebäck. 50 Prozent des Weines verbringt im großen, gebrauchten Holzfass und man spürt diese Zeit an der sehr guten Struktur dieses Grauburgunder. Extrem unverfälscht und trinkanimierend.

Weinbeschreibung

Im direkten Vergleich mit dem Grauburgunder kommt der Pinot Blanc erwartungsgemäß mit recht moderater Säure daher. Dennoch verfügt der Wein über ausreichende Frische und präsentiert sich extrem pur und rein: Birne, Aprikose, Grapefruit und eine schöne, an nasse Steine erinnernde Mineralität. Das ist nicht nur wohlschmeckend, sondern auch wunderbar unaufgeregt und gut trinkbar.

Weinbeschreibung

Der Wein begeistert mit einem zarten Duft von Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren. Bereits an der Nase werden diese Aromen von einer steinig-mineralisch wirkenden Frische umrahmt. Am Gaumen mit einer schönen Struktur und einem guten Säurenerv. Der Ausbau im großen Holzfass ist aromatisch praktisch nicht auszumachen, verleiht dem Wein aber eine gute Kompaktheit und Tiefe.

 

Versandkostenfreies Burgunder-Angebot:
6 Flaschen für 49,95 EUR  (8,33 EUR/Fl.)


Die Einzelflaschen kosten zwischen 9,95 EUR und 10,80 EUR

 

WEINGUT FAKTEN

Ort /// Vogtsburg im Kaiserstuhl

Anbaugebiet /// Baden

Rebfläche /// 8 Hektar

 

Auch wenn ich meine Weinempfehlungen unabhängig recherchiere und sorgfältig auswähle, bin ich nach E-Commerce-Richtlinie 2000/31/EG sowie Telemediengesetz (TMG) und dem Rundfunkstaatsvertrag (RStV) dazu verpflichtet anzugeben, dass es sich bei dem angegebenen Link um Werbung handelt.

3 Kommentare

  1. Hallo Herr Treppenheuer,

    die Bestellfunktion ist offenbar defekt. 3 Pakete wollte ich ordern, funktioniert aber nicht.

    BG

  2. Lieber Toddi,

    eigentlich gibt es keine Probleme. Ich gebe Ihren Kontakt gerne an den Shop weiter, um die Bestellung aufgeben zu können.

    Gruß
    Der Weinlakai

    • Danke, hat dann im Nachgang geklappt, sogar sehr kundenfreundlich und zügig. Telekom- und Vodafone-Nutzer sollen das Problem gehabt haben.

      BG Toddi

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ÄHNLICHE ARTIKEL