Ausgezeichneter Riesling von der Nahe

4

2006 Emrich-Schönleber Monzinger Halenberg Riesling Spätlese trocken (Weißwein, Deutschand)

Emrich-Schönleber ist ein mittlerweile weltbekanntes Weingut an der Nahe und wurde unlängst vom deutschen Gault-Millau mit der "Höchstnote für die weltbesten Weinerzeuger" ausgezeichnet. Im Jahrgang 2006 stand die Region Nahe für die besten trockenen Rieslinge Deutschlands.

Emrich-Schönleber

Deutschen Weißwein (und auch Rotwein) gibt es zahlreich und das Qualitätsniveau steigt insgesamt stetig. Man kann also nichts falsch machen, wenn man sich im Weingeschäft des Vertrauens ein paar Empfehlungen mit nachhause nimmt.

Der hier beschriebene Wein ist da schon etwas Besonderes. Zum einen gibt es ihn nur noch selten zu finden, zum anderen habe ich einen wirklich guten Preis dafür ausfindig machen können. Sicher, 14,- Euro sind immer noch ein stolzer Preis für einen Wein, doch sollte man sich davon ein paar Flaschen sichern, wenn man erfahren möchte von welch hoher Qualität unsere deutschen Rieslinge sein können. Ganz davon zu schweigen, dass man noch deutlich mehr Geld für einen deutschen Weißwein ausgeben kann! Insbesondere wenn er nicht trocken ist, sondern eine normale Spätlese, eine Auslese oder sogar Trockenbeerenauslese ist.

2006 Emrich-Schönleber Monzinger Halenberg Riesling Spätlese trocken (Weißwein, Deutschand)

Auge: Blasses Gelb.

Nase: Zitrusfrüchte, getrockene Pfirsiche, tropische Früchte, kräuterige Würze.

Mund: viel Konzentration, sehr fruchtig, mineralische Noten, enorm nachhaltig

Sonstiges: Zu trinken bis 2014.

90 Punkte

(Quelle: Gault Millau WeinGuide 2008: 88 Punkte / "Eichelmann deutsche Weine" 2008: 92 Punkte)

Im Gault Millau
WeinGuide 2008 ist es nachzulesen: an der Nahe machten 2006 inbesondere
die trockenen Riesling Furore. Zum einen schnitt hier das Weingut
Dönnhoff sehr gut ab und produzierte sogar DEN besten trockenen
Riesling in 2006 (laut Gault Millau), zum anderen brachte eben besagtes
Weingut Emrich-Schönleber Spitzenweine hervor.

Meine Einkaufsempfehlung:

Wein Refugium

14,00 EUR/Flasche zzgl. 6,00 EUR Versandkosten.

AUSVERKAUFT!

Stand: 14.04.2008. Nur solange der Vorrat reicht.

Händler
können gerne günstigere Angebote (inkl. Versandkosten) als Kommentar
posten. Rein werbliche Posts werden sofort gelöscht.

4 Kommentare

  1. Das ist günstig?

    Für einen trockenen Riesling brauche ich in der Pfalz keine 14 Euro für 0,7 Liter auszugeben. Wir sind ja aber auch die Banausen, die Wein immer noch oft in 1 Liter-Flaschen füllen.

  2. Re: Das ist günstig?

    Für diesen Wein ist der Preis in der Tat „günstig“. Es handelt sich sogar um den Original-Abgabepreis des Weinguts. Deine Frage geht in eine andere Richtung… bekommt man günstigeren Wein bzw. deutschen Riesling? Sicher. Viele davon sind auch gut. Den beschriebenen Wein habe ich deshalb auch als „etwas Besonderes“ bezeichnet, da er auf einem höheren Qualitätsniveau steht als VIELE andere. Warum man eine Banause ist, wenn man Wein aus 1L-Flaschen trinkt, verstehe ich nicht.

  3. vielleicht waere ein weisser von den jungs von winkels-herding in dackenheim ein versuch wert? wenn wir schon bei guten weissen sind…

  4. Preis-wert!

    2006 war ein sehr problematischer Rieslingjahrgang, wobei das hier eine sehr gute Wahl darstellt. Den Preis muss man immer im Verhältnis zur Qualität sehen und da gibt es bei deutschen Winzern wahrlich negativere Beispiele. Bei den trockenen Spätlesen 2006 in dieser Preisklasse nach meinem Geschmack nur vom Weingut Fritz Haag in Brauneberg zu toppen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ÄHNLICHE ARTIKEL