Ein rosafarbener Kolibri für 8,95 EUR!

0

Ein super Rosé Wein für wenig Geld!

2016 Domaine du Colibri „Le Petit Tour“ Rosé (Roséwein, Ventoux, Frankreich)

Rosé-Weine gehörten lange Zeit nicht auf meinen vinophilen Wunschzettel. Zu häufig war ich auf künstlich wirkende Fruchtgranaten gestoßen, die zu allem Überfluss mit Süße daherkamen.  So erteilte ich unwissend und ignorant der gesamten Weinkategorie Rosé eine Absage. Dass dies ein Fehler war, zeigten in der Folge eine ganze Reihe hervorragender Rosé-Weine, die ich probieren durfte. So auch die heutige Empfehlung. Denn Rosé kann auch anders: Der „Le Petit Tour“ aus dem südfranzösischen Ventoux stammt von der kleinen, ganz neu gegründeten Domaine du Colibri und zeigt, dass ein Rosé durch seine Stellung zwischen Weiß- und Rotwein ein echter Allrounder sein kann.

1 Dalmatiner, 10 Hektar und Olivier Legranger: Domaine du Colibri

Als gut erzogener Weintrinker hält man sich gerne an Gelerntes: Ein Schaumwein zur Begrüßung, dann ein Weißwein zu Geflügel oder Fisch, gefolgt von einem Rotwein zu rotem Fleisch. Ein Roséwein erhält dabei selten einen Platz und verkommt in vielen Fällen zu einem sommerlichen Aperitif, der „nebenher“ getrunken wird. Schade, denn ein guter Rosé kann mehr!

Für mich sind Rosé einer gewissen Stilistik echte Alleskönner. Sie bieten solo getrunken – und vor allem auch zum Essen – Qualitäten, die den Wechsel von Weiß- zu Rotwein überflüssig machen. Mit anderen Worten: An so einem Typ von Rosé kann man sich „festtrinken“.

Der „Le Petit Tour“ ist so ein Allrounder, noch dazu mit einem tollen Preis-Genuss-Verhältnis. Er stammt aus dem südfranzösischen Ventoux und kommt so aus einem Gebiet in dem schon lange die Bedeutung von Rosé erkannt wurde. Zwar entstehen in der Gegend auch die etwas einfach wirkenden „Swimming Pool Rosé“, doch ist die Bandbreite in dieser Weingattung groß.

Die Domaine du Colibri existiert erst seit letztem Jahr und wurde von dem ambitionierten Jungwinzer Olivier Legranger gegründet. Nach einigen, erfahrungsbringenden Stationen in der ganzen Welt kehrte Olivier in seine Heimat zurück und darf nun 10 Hektar Land in der Nähe von Beaumes de Venise sein Eigen nennen.

Als ich ihn im Juni 2016 traf, standen wir auf einer seiner Rebflächen und der Mistral peitschte um unsere Ohren. Es war ein Treffen, das eine gewisse Skurrilität aufwies. Schlichtweg, weil ich mit Olivier keinen einzigen Schluck Wein probierte. Es war ja noch nichts fertig. Ich spürte aber, dass in dem jungen Mann eine spannende Kombination aus Leidenschaft und Wissen steckt. So behielt ich das Projekt im Auge.

Dieses Jahr dann füllte er seinen 2016er Jahrgang ab und ich verkostete sowohl seinen Weißwein als auch seinen Rosé mit Spannung. Und mein anfängliches Gefühl täuschte mich nicht: Die Weine von Monsieur Legranger sind sehr gut gemacht und insbesondere der Rosé beeindruckte mich durch eine wunderbare Unverfälschtheit.

Der „Le Petit Tour“ ist ein ehrliches Abbild seiner Rebsorten Grenache und Cinsault. Er wirkt nicht überladen, sondern stets frisch. Zudem verfügt der Wein über eine gute Struktur, die ihn zu einem idealen Essensbegleiter macht. Und hierbei sollte man ruhig experimentierfreudig sein: Dieser Rosé „verträgt“ sich mit den unterschiedlichsten Speisen und wirkt dadurch fast immer passend.

Die heutige Empfehlung von der Domaine du Colibri ist bereits in den USA erfolgreich im Handel. Hier in Deutschland konnte ich durch meinen persönlichen Kontakt zu Olivier die Vorhut bilden. Für den ersten Jahrgang seines Rosé wird es bei den von Wine in Black georderten Flaschen bleiben, da der Wein praktisch ausverkauft ist. Ich rate daher allen Lesern, insbesondere denen mit Vorbehalten gegenüber Rosé, die Probe aufs Exempel zu machen. Für diesen Preis eine mehr als lohnenswerte Erfahrung.

2016 Domaine du Colibri "Le Petit Tour" Rosé (Roséwein, Ventoux, Frankreich)

Auge
Glänzendes Hellrosa.

Nase
Feine Noten von Erdbeeren, schwarzen Johannisbeeren und Schalenabrieb von Zitronen.

Gaumen
Am Gaumen mit guter Struktur und zurückhaltender Frucht ausgestattet. Rote Früchte bilden den aromatischen Rahmen und der Abgang wird durch Litschis ergänzt. Sehr gut eingebundene Säure.

Sonstiges
Besteht zu 70% Grenache und 30% Cinsault. Enthält 13% Alkohol. Bei 7 bis 8 Grad Celsius und bis 2019 zu trinken.

8,95 EUR
(11,93 EUR/Liter)

 

 

Hier in Österreich bestellen / Hier in der Schweiz bestellen (10,50 CHF / 14 CHF/Liter)

 

WEINGUT FAKTEN

Ort /// Côtes-du-Rhône, Frankreich

Anbaugebiet /// Ventoux

Gründungsjahr /// 2016

Rebsorten /// Grenache, Syrah, Carignan, Cinsault, Clairette, Bourbelenc, Grenache Blanc

Boden /// Kalkstein

Rebfläche /// 10 Hektar

KEINE KOMMENTARE

Kommentar hinterlassen